News - News - Unnötige medizinischen Behandlungen verhindern

25.11.2019

Unnötige medizinischen Behandlungen verhindern

CURAVIVA Schweiz unterstützt Top-5-Liste von smarter medicine.

Die Fachgesellschaft (AFG) Gerontologische Pflege unterstützt die Initiative «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland» und veröffentlicht eine «Top-5-Liste». Darin werden fünf Empfehlungen im Umgang mit betagten Menschen formuliert. Der Fokus liegt auf der potenziellen Unterversorgung der Patientinnen und Patienten.. Wünschenswert ist eine Diskussion der fünf Empfehlungen überall dort, wo alte Menschen Pflege benötigen.

Der Trägerverein «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland», der nebst medizinischen Fach- und Berufsorganisationen auch von Patienten- und Konsumentenorganisationen unterstützt wird, möchte die Öffentlichkeit für die Themen der Fehl- und Überversorgung sensibilisieren. CURAVIVA Schweiz unterstützt die Grundhaltung der Initiative: Ziel ist nicht das möglichst Machbare in der Pflege, sondern das notwendig Sinnvolle.

smarter medicine

Zurück