News - News - Palliative Care

15.12.2020

Palliative Care

Eine angemessene Finanzierung der Pflege und Betreuung am Lebensende rückt näher.

Wer am Lebensende auf Pflege angewiesen ist, soll eine bedarfsgerechte Unterstützung überall in der Schweiz erhalten. CURAVIVA Schweiz begrüsst darum, dass der Ständerat heute die Motion seiner Gesundheitskommission «Für eine angemessene Finanzierung der Palliative Care» angenommen hat: Diese verlangt, dass der Bundesrat die notwendige gesetzliche Grundlage dafür schafft. In der Ratsdebatte hat der Bundesrat eine Bereitschaft dazu noch einmal bekräftigt.

Bei der Pflege am Lebensende gibt es je nach Wohnort und verfügbaren finanziellen Mitteln grosse Unterschiede. CURAVIVA Schweiz setzt sich nach geraumer Zeit dafür ein, dass Menschen am Lebensende den Zugang zu einer angemessenen Pflege und Betreuung überall in der Schweiz offensteht. Gerade die Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig würdiges Sterben ist. Der Handlungsbedarf wird heute von niemand bestritten.

Der Nationalrat wird sich an einer nächsten Session über die Motion beugen – und sie voraussichtlich ebenso annehmen. Zu einem späteren Zeitpunkt werden Bund, Kantone und die involvierten Akteure die Umsetzungsfragen klären müssen CURAVIVA Schweiz wird sich – in Zusammenarbeit mit weiteren betroffenen Verbänden – weiterhin dafür einsetzen, dass eine angemessene Finanzierung die Pflege und Betreuung am Lebensende in der ganzen Schweiz ermöglicht wird.

Zurück