20.07.2022

MAGAZIN | Die psychische Gesundheit pflegen

Psychische Gesundheit ist keine Selbstverständlichkeit. In der neuen Ausgabe des Magazins ARTISET gehen wir darauf ein, wie wir die psychische Gesundheit pflegen können – insbesondere am Arbeitsplatz und bei Kindern und Jugendlichen.

In diesem Heft zur psychischen Gesundheit konzentrieren wir uns auf zwei besondere Aspekte.

Zum einen steht die Situation am Arbeitsplatz im Zentrum. Für die psychische Gesundheit der Arbeitnehmenden haben die Arbeitgebenden Sorge zu tragen. Wie lässt sich Stress senken und die Motivation erhöhen? Wir stellen Analysen und Werkzeuge vor.

Zum anderen geht es um die Situation von Kindern und Jugendlichen.  Seit zehn Jahren bemerken die Fachpersonen Betreuung mehr Probleme. Die Covidkrise und der Krieg in der Ukraine erschweren die Lage zusätzlich. Analyse und Erfahrungsberichte.

Zur psychischen Gesundheit

In dieser Ausgabe finden Sie folgende Themen:

  • Beziehungspflege stärkt die Psyche − das Beispiel eines Heims.
  • Wie die Bedürfnisse der Mitarbeitenden erkennen.
  • Gesundheit ist Chefsache.
  • Ein gutes Leben − trotz psychischer Krankheit.
  • Jugendpsychiatrien am Anschlag.
  • Flucht-Traumata verarbeiten lernen.

Weitere Themen

In dieser Ausgabe erfahren Sie zudem mehr über die Socialstore-Awards, den Beitrag der Caring Communities, die erste Delegiertenversammlung der Föderation ARTISET, ein neues Demenzzentrum, UK, Spielplätze für alle Generationen, die Rentenreform, den von Basler Institutionen lancierten plan.inklusion sowie das Portal EnableMe und seine Informationen zu einer besseren medizinischen Betreuung von Menschen mit Behinderung.

Und schliesslich haben wir die politische Feder an Michael Jordi, Generalsekretär der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK), übergeben, der sich für eine einheitliche Pflegefinanzierung ausspricht. 

Wie möchten Sie die Beiträge am liebsten lesen?

Sie können das neue Magazin ARTISET auf verschiedene Arten lesen. Sie können:

Sie möchten die Printversion des Magazins erhalten?

Magazin abonnieren

 

Zurück