News - News - Integrierte Versorgung – Wie die Zusammenarbeit gelingt

06.11.2020

Integrierte Versorgung – Wie die Zusammenarbeit gelingt

Novemberausgabe der Fachzeitschrift Curaviva.

Aus den ersten Anfängen der integrierten, ambulanten Grundversorgung sind zahlreiche Modelle integrierter Versorgung entstanden, die neben dem ambulanten, auch den stationären oder teilstationären Bereich abdecken und eine Reihe unterschiedlicher Leistungserbringer einschliessen. Schweizweit gibt es heute rund 150 Initiativen in diesem Bereich – von Modellen, die sich auf einzelne Zielgruppen und Krankheitsbilder beziehen, bis hin zu Gesundheitsregionen und -netzen. Bei vielen dieser Initiativen handelt es sich allerdings um «Insellösungen», wie Ursula Koch feststellt, die Präsidentin des Schweizer Forums für Integrierte Versorgung FMC. Besonders gross ist der Handlungsbedarf in der vernetzten, koordinierten Unterstützung betagter, fragiler Menschen: Neben rein medizinisch-pflegerischen Aspekten müssen hier zahlreiche weitere Themen miteinbezogen werden.

Ausgabe 11 | 2020

 

Zurück