News - News - Kosten-Nutzen-Analyse des SBFI und EHB

02.12.2019

Kosten-Nutzen-Analyse des SBFI und EHB

Studie zur «Rendite» bei der Lehrlingsausbildung.

Da Schweizerische Observatorium hat erneut die Resultate der Kosten-Nutzen-Erhebung veröffentlicht. Die Studie berechnet Aufwand und Ertrag, welche bei den Ausbildungsbetrieben während der Ausbildung anfallen und weist aus, ob die Betriebe insgesamt einen positiven oder negative Nettonutzen haben. Es ist zu beachten, dass diese Werte sich ausschliesslich auf die Lehrzeit beziehen, also den Gewinn, den die Betriebe nach der Ausbildung durch den Einsatz der ausgebildeten Fachpersonen haben, nicht mitrechnen.

Die Erhebungen haben ergeben, dass sich für die Betriebe bei der Lehre Fachfrau/Fachmann Betreuung im Durchschnitt bereits im Verlauf der drei Ausbildungsjahre einen Gewinn ergibt. Bei der Lehre Fachfrau/Fachmann Gesundheit müssen die Betriebe durchschnittlich etwas für die Ausbildung dazulegen.

Aussagen zum Nettonutzen von Ausbildungen beinhalten interessante Aspekte. Aus Sicht CURAVIVA Schweiz sollte bei der Beurteilung von «Renditen» immer auch berücksichtigt werden, dass die Investition in die Ausbildung eines einzelnen Betriebs immer auch ein Engagement für die Branche ist. Gut ausgebildete Fachkräfte bilden das Rückgrat einer qualitativ hochwertigen Pflege und Betreuung für Menschen im Alter und mit Behinderung.

Studie zur «Rendite» bei der Lehrlingsausbildung

Zurück