News - News - Alltagsgestaltung und Aktivierung: ein Berufsfeld

16.06.2020

Alltagsgestaltung und Aktivierung: ein Berufsfeld

Ein Fragebogen zur Ermittlung der gegenwärtigen und künftigen Kompetenzen, die in diesem Berufsfeld erforderlich sind.

In Organisationen, die Dienstleistungen für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung anbieten, sind viele Fachpersonen der Gesundheits- und Sozialberufe tätig. Dank ihren Leistungen können die betroffenen Menschen ihre alltäglichen sozialen und kulturellen Aktivitäten sowie ihre Freizeit- und sonstigen Aktivitäten so ausüben und gestalten, dass ihre Ressourcen und Fähigkeiten erhalten bleiben (und teilweise weiterentwickelt werden können). Ausserdem gewährleisten die Fachpersonen, dass die Betroffenen weiterhin am Leben in der Gemeinschaft teilhaben und ihre Energie für Aktivitäten einsetzen können, die für sie sinnvoll sind. 

Aufgrund der demografischen Alterung, der sich ändernden Bedürfnisse und der Bedeutung, die der Erhaltung der sozialen Teilhabe beigemessen wird, wird dieses Berufsfeld immer wichtiger.

Aus diesem Grund führen die OdA Santé und SAVOIRSOCIAL mit aktiver Mitwirkung von CURAVIVA Schweiz eine Analyse durch, um die derzeit in diesem Berufsfeld bestehenden und die künftig erforderlichen Kompetenzen zu eruieren. Ausserdem sollen im Rahmen dieser Analyse die gemeinsamen und die berufsspezifischen Kompetenzen definiert werden. Die Analyse hat den Zweck, Anhaltspunkte für künftige Ausbildungsanpassungen zu liefern, damit die Fachpersonen, die für die in Zukunft zu erbringenden Leistungen benötigt werden, optimal auf ihre Aufgaben vorbereitet werden können.

Konkret wurden im Zusammenhang mit diesem Berufsfeld die folgenden 14 Ausbildungsabschlüsse ermittelt (die nicht in allen Sprachregionen verfügbar sind):

  • Sekundarstufe II : Assistent/in Gesundheit und Soziales, Fachfrau/Fachmann Betreuung, Fachfrau/Fachmann Gesundheit ;
  • Tertiärstufe B : Aktivierungsfachfrau/man, Sozialpädagogik, Gemeindeanimator/in, Sozialbegleiter/in, Pflegefachperson, Fachfrau/Fachmann Langzeitpflege und –betreuung, Fachfrau/Fachmann Psychiatrische Pflege und Betreuung, Fachexpert/in geriatrische und psychogeriatrische Pflege ;
  • Tertiärstufe A : Ergotherapeut/in, Soziokulturelle/r Animator/in, Sozialpädagogik, Pflegefachperson.

Im August und September wird den Verantwortlichen von Institutionen/Strukturen/Organisationen sowie Fachpersonen aller oben aufgeführten Ausbildungsabschlüsse, die in diesem Berufsfeld tätig sind, ein Fragebogen vorgelegt, mit dem für diese Analyse nützliche Informationen erhoben werden.

Alle Personen und Institutionen, die an dieser Analyse teilnehmen und mit dem Fragebogen ihre Auffassung mitteilen möchten, werden gebeten, sich an Fabienne Pauchard zu wenden.

Zurück