News

12.12.2017

SOMED-Statistiken

Bericht des Bundesrats zur Datenerhebung.

Am 6. Mai 2015 hatte Ignazio Cassis, ehemaliger Präsident von CURAVIVA Schweiz und heutiger Bundesrat, ein Postulat im Parlament eingereicht (Nr. 15.3463), welches auch einen Bürokratieabbau im Rahmen der Erfassung der Statistik der sozialmedizinischen Institutionen (SOMED) zum Ziel hatte. Am 8. Dezember 2017 kam der Bundesrat nun zum Schluss, dass mit SOMED bereits ein Erhebungssystem besteht, das es den Kantonen ermöglicht, ihre Erhebungen mit dem BFS zu koordinieren und so den Aufwand für die Betriebe zu minimieren. Der Bundesrat hält ebenfalls fest, dass derzeit die Informationsbedürfnisse von Bund und Kantonen zu unterschiedlich sind, um zusätzliche Synergien zu generieren und den Aufwand weiter zu reduzieren. Ebenfalls weist er darauf hin, dass das bestehende Erhebungssystem über günstige Bedingungen für die Abstimmung der kantonalen Erhebungen mit diejenigen des BFS verfügt. Dieses Potential gilt es nun auf kantonaler Ebene auszuschöpfen.

CURAVIVA Schweiz engagiert sich in Zusammenarbeit mit dem BFS und den Kantonen ebenfalls für verbesserte Informatikanwendungen zur Erhebung der Daten – so wird beispielsweise die überarbeitete Kostenrechnung 2018/2019 einen automatischen Datentransfer der relevanten SOMED-Daten ermöglichen.

BR - Bericht zur Statistik der sozialmedizinischen Institutionen

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln