GB Bildung

Praxisnah und umsetzungsstark

CURAVIVA Schweiz misst der Bildung und der Bildungspolitik grosse Bedeutung zu.

Grundlage für qualitativ hoch stehende Arbeit in Heimen und sozialen Institutionen ist die bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildung aller Mitarbeitenden in allen Arbeitsbereichen und auf allen Stufen.

Der Geschäftsbereich Bildung von CURAVIVA Schweiz fördert und entwickelt Bildungsmöglichkeiten für ausgebildetes Fachpersonal und für Mitarbeitende ohne spezifische Vorbildung und bietet selber Lehrgänge und Weiterbildungen an.

Berufsbildung

Für CURAVIVA Schweiz als nationaler Arbeitgeberverband und Organisation der Arbeitswelt (OdA) ist Berufsbildung eine Kernaufgabe. CURAVIVA Berufsbildung ist eine Stabsstelle des Verbandes und nimmt übergreifend für die Fachbereiche Menschen im Alter, Erwachsene Menschen mit Behinderung und Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen die bildungspolitische Interessenvertretung auf schweizerischer Ebene wahr. Sie setzt sich für bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildung aller Mitarbeitenden in allen Arbeitsbereichen und auf allen Stufen ein.

Weiterbildung

CURAVIVA Weiterbildung bietet Fach- und Führungspersonen in Heimen und sozialen Institutionen ein breites Spektrum an praxisnahen Lehrgängen, Vorbereitungslehrgängen zu eidg. Abschlüssen (eidg. Fachausweis, eidg. Diplom), Nachdiplomstudien, Fachkursen und Inhouse-Weiterbildungen. Beratungen und Tagungen ergänzen das Angebot.
Die Weiterbildungen ermöglichen es den Teilnehmenden, sich fachlich und persönlich weiter zu entwickeln und ihre Arbeit zu professionalisieren. Sie werden mit kompetenzorientierter Methodik angeregt, ihr bisheriges berufliches Handeln zu reflektieren und neues Wissen in ihr Alltagshandeln zu integrieren.

Die Weiterbildungen werden berufsbegleitend an zentral gelegenen Kursorten der deutschen Schweiz oder in Ihrer Institution (inhouse-Weiterbildung) durchgeführt.

hsl Luzern

Die Höhere Fachschule für Sozialpädagogik Luzern (hsl) ist eine von Bund und Kantonen anerkannte Ausbildungsstätte im Sozialbereich. Sie bietet eine praxisbezogene und wissenschaftlich abgestützte Ausbildung in Sozialpädagogik an. Die hsl vermittelt sozialpädagogische Kompetenz für den stationären, teilstationären und ambulanten Bereich und setzt dabei inhaltliche Schwerpunkte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, in der Heimerziehung und in der Arbeit mit Behinderten.

Das Studium kann vollzeitlich oder berufsbegleitend absolviert werden. Die hsl hat über den Standort Luzern hinaus eine überregionale Ausrichtung und nimmt Bewerberinnen und Bewerber aus der ganzen Schweiz auf.

hfk Zug

Die Höhere Fachschule für Kindererziehung (hfk) bietet eine praxisbezogene und wissenschaftlich abgestützte Ausbildung an. Die Ausbildung vermittelt Kompetenzen für die Arbeit in Vorschulbetreuung, schul- und familienergänzenden Einrichtungen, Vermittlungsstellen für Tagesfamilien, heilpädagogischen Tages- und Pflegefamilien, Freizeiteinrichtungen, Animation. Die Ausbildung zur Kindererzieherin HF und zum Kindererzieher HF wird berufsbegleitend angeboten.

Die hfk hat über den Standort Zug hinaus eine überregionale Ausrichtung und nimmt Bewerberinnen und Bewerber aus der ganzen Schweiz auf.

hfg Luzern

Die Höhere Fachschule für Gemeindeanimation, hfg  ist eine neu gegründete Schule mit Standort in Luzern.

Die berufsbegleitende Ausbildung zu diesem neuen Beruf orientiert sich an den Zielen, Arbeitsweisen und Methoden der Gemeinwesenarbeit und der soziokulturellen Animation sowie der Erwachsenenbildung und fokussiert auf die Kompetenzbereiche Persönlichkeitsbildung, Fachliche Bildung, und die Ausbildung von Querschnittkompetenzen. Das Studium dauert je nach Vorbildung 3 oder 4 Jahre.

Die hfg nimmt Bewerberinnen und Bewerber aus der ganzen Schweiz auf.

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln