Politik - Politik

Public Affairs & Bildungspolitik

Public Affairs

Die politischen Rahmenbedingungen sind mitentscheidend, wie gut Institutionen arbeiten und ihren Bewohnerinnen und Bewohnern optimale Begleitung und eine möglichst hohe Lebensqualität bieten können.

CURAVIVA Schweiz setzt sich auf interkantonaler und nationaler Ebene für bessere Rahmenbedingungen ein. Dank systematischem Polit-Monitoring sowie regelmässiger Kommunikation via Polit-News und Stellungnahmen bringt sich CURAVIVA Schweiz frühzeitig in den Meinungsbildungsprozess ein und sensibilisiert Parlamentarierinnen und Parlamentarier für Kernthemen der Mitgliederinstitutionen. Der nationale Branchenverband ist in breit abgestützte Netzwerke eingebunden und trägt, gemeinsam mit Partner-Verbänden, die Parlamentarische Gruppe Pflege.

Bildungspolitik

CURAVIVA Berufsbildung ist eine Stabsstelle des Verbandes und vertritt bildungspolitische Interessen auf schweizerischer Ebene übergreifend für die Fachbereiche Menschen im Alter, Erwachsene mit Behinderung und Kinder und Jugendliche. Sie beteiligt sich auch an Berufsentwicklungen und Grundlagenarbeiten.

CURAVIVA Schweiz versteht sich als nationaler Arbeitgeberverband und somit als Organisation der Arbeitswelt OdA für Heime und Institutionen – die Berufsbildung ist eine Kernaufgabe des Verbandes. Innerhalb des Verbandes ist CURAVIVA Berufsbildung die Plattform für die Meinungsbildung in Fragen der Berufsbildung. Sie bietet auch bildungspolitische Unterstützung für Mitglieder, Fachkonferenzen und vereint die vier CURAVIVA Bildungsinstitutionen hsl, hfk, hfg und Weiterbildung unter einem Dach. Diese enge Zusammenarbeit ermöglicht eine optimale Bündelung der Praxis-Erfahrungen mit dem Fachwissen der Bildungsbereiche.

Stellungnahmen

CURAVIVA Schweiz bezieht Stellung zu aktuellen politischen Themen.

zu den Stellungnahmen

Polit-News

Alle politischen Entscheide zur Gesundheits- und Sozialbranche auf einen Blick: Der Bulletin wird viermal pro Jahr veröffentlicht.

zu den Polit-News

Sessionsrückblicke

Kernthemen im Überblick: Welche Anliegen wurde in der letzten Session aufgegriffen und wie wurde befunden? Jetzt lesen.

zu den Sessionsrückblicken

Parlamentarische Gruppe Pflege PGP

Die Pflege spielt im Gesundheitsbereich eine zentrale Rolle – gerade auch im Hinblick auf Herausforderungen wie demografische Entwicklung, Fachkräftemangel oder technologischer Fortschritt. Die Parlamentarische Gruppe Pflege PGP setzt sich für die zentralen Anliegen der Pflege und einen ihr angemessenen Stellenwert ein. Im Weiteren will sie die Pflegeberufe aufwerten und die Rahmenbedingungen der Pflegetätigkeit verbessern.

Die Ko-Präsidentinnen und -Präsidenten der Parlamentarischen Gruppe Pflege PGP stammen aus allen Bundeshaus-Fraktionen und engagieren sich über die Parteigrenzen hinweg für eine zukunftsorientierte Pflege.

Ko-Präsidentinnen und -Präsidenten:

  • Ständerat Pirmin Bischof (CVP)
  • Nationalrätin Maya Graf (GPS)
  • Nationalrätin Bea Heim (SP)
  • Nationalrätin Verena Herzog (SVP)
  • Nationalrat Lorenz Hess (BDP)
  • Nationalrat Bruno Pezzatti (FDP)
  • Nationalrat Thomas Weibel (GLP)

Trägerverbände:

  • CURAVIVA Schweiz
  • Association Spitex privée Suisse ASPS
  • Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK
  • Spitex Verband Schweiz SVS