CURAVIVA Schweiz - Im Fokus - UN-BRK

UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)

Die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) verfolgt das Ziel der Teilhabe und der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung. Die Umsetzung der UN-BRK in den Institutionen und Unternehmen mit sozialem Auftrag erfordert die Dialog- und Veränderungsbereitschaft und die kontinuierliche Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure. Die Aufgabe bedingt Geduld und Engagement.

UN-Behindertenrechtskonvention

Aktionsplan UN-BRK

Die drei Verbände CURAVIVA Schweiz, INSOS Schweiz und Verband für anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie (vahs) haben gemeinsam einen nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Institutionen und Unternehmen mit sozialem Auftrag erarbeitet. Über 80 Fachpersonen und Menschen mit Behinderung waren dabei involviert und es wurden 35 Ziele formuliert sowie 145 Massnahmen und Empfehlungen definiert. Mit dem ersten nationalen Aktionsplan UN-BRK wollen INSOS Schweiz, CURAVIVA Schweiz und VAHS Schweiz einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der UN-BRK bei Verbänden und in sozialen Institutionen leisten.

Webseite Aktionsplan
Ziele und Massnahmen

Good Practice-Beispiele – jetzt einreichen

Im Rahmen des Aktionsplans entsteht auch eine Sammlung von Good Practice-Beispielen zur Umsetzung der UN-BRK auf. Massnahmen und Erfahrungen aus der Praxis werden gebündelt und allen Mitgliedern zur Verfügung gestellt.

Good-Practice-Beispiele können Projekte zu einzelnen Elementen der UN-BRK (z.B. Mitsprache, Teilhabe, Barrierefreiheit) sein, die in einem Betrieb bereits umgesetzt sind oder aktuell umgesetzt werden. Insbesondere interessant sind Projekte, die zum Ziel haben,

  • die Teilhabe von Menschen mit komplexer Behinderung in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit zu ermöglichen,
  • Mitsprache oder Mitbestimmung in den institutionellen Strukturen zu gewährleisten
  • Dienstleistungen gemeinsam mit Menschen mit Behinderung zu entwickeln und Wahlfreiheit aus einer breiten Angebotspalette zu ermöglichen.

Gute Beispiele

Erfassung Ihres Projekts oder Praxisbeispiels zur UN-BRK (docx, 390 KB)

Bitte füllen Sie dieses Word-Dokument vollständig aus und senden Sie es an Christina Affentranger