CURAVIVA Schweiz - Home - Coronavirus

Coronavirus

Das neue Coronavirus betrifft Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf – insbesondere diejenigen, welche sich um besonders gefährdete Personen kümmern. CURAVIVA Schweiz vermittelt auf dieser Seite Informationen für einzelne Personen, für Institutionen als Arbeitgeberinnen sowie fürs Gesundheits- und Betreuungsfachpersonal im Umgang mit erkrankten Personen.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) informiert fortlaufend zur aktuellen Situation in Bezug auf das neue Coronavirus.

Coronavirus | BAG

Für Bewohnende in Institutionen und deren Angehörige

Besonders gefährdete Personen

Insbesondere für Personen ab 65 Jahren und Personen mit bestimmten Grunderkrankungen (Chronische Atemwegserkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes, geschwächtem Immunsystem, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs) besteht ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf im Falle einer Ansteckung. Der Schutz dieser Personen hat höchste Priorität.

Hinweis CURAVIVA Schweiz: Der Alterungprozess bei Menschen mit einer Kognitiven- und/oder Mehrfachbehinderung kann viel früher eintreten, weshalb hier das Alter von 65 Jahren nicht als Massstab verwendet werden darf.

Besuche in Pflege- und Betreuungsinstitutionen

Besuche in Pflege- sowie sozialen Institutionen sind möglichst zu untersagen. Sollte ein Besuch in der Institution trotzdem nötig sein, ist eine Abstimmung mit dem Pflege- oder Betreuungspersonal erforderlich und deren Anweisungen zu folgen. Grundsätzlich gilt es, den Kontakt mit erkrankten Personen meiden.

So schützen wir uns

Coronavirus | So schützen wir uns | BAG

Nach Konsultation des Hausarztes / der Hausärztin bietet das BAG eine Infoline (sowohl für Pflege- als auch soziale Institutionen): +41 58 463 00 00, täglich von 08.00 bis 18.00 Uhr.

Leichte Sprache und Gebärdensprache

Coronavirus | Informationen in Leichter Sprache | BAG

Coronavirus | Regeln und Verbote des Bundes in Leichter Sprache | BAG

Coronavirus | Informationen in Gebärdensprache | BAG

Coronavirus | Regeln und Verbote des Bundes in Gebärdensprache | BAG

Für Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf

Empfehlungen, Angebote und Beschlüsse

Betriebsplanung und Recht

Finanzen und Administration

Stellenmeldepflicht

Entscheid des Bundesrats vom 25. März 2020: Die Meldepflicht bei der Stellenmeldepflicht und alle damit verbundenen Aufgaben und Pflichten für Arbeitgeber und die öffentliche Arbeitsvermittlung sind vorübergehend aufgehoben.

Kurzarbeit

Der Bundesrat hat am 25. März 2020 entschieden

  • die Bewilligungsdauer von Kurzarbeit von 3 auf 6 Monate zu verlängern.
  • die Verordnung über die Ausrichtung der Kurzarbeitsentschädigung für arbeitgeberähnliche Angestellte anzupassen. Sie erhalten CHF 3’320 für eine Vollzeitstelle. Es handelt sich dabei um eine Pauschale, die keine Kürzung erfährt.

Da in Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf Betriebsteile wie Restaurants für Externe geschlossen werden müssen, empfiehlt sich zu prüfen, ob durch die Kurzarbeitsentschädigung das Entlassen von Personal vermieden werden kann. Informationen dazu unter:

Coronavirus | Massnahmenpaket zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen | SECO

Kredite

Betriebe erhalten seit 26. März 2020 rasch und unbürokratisch Zugang zu Krediten für die Überbrückung von Corona-bedingten Liquiditätsengpässen. Die Kredite werden am besten bei der Hausbank beantragt.

Coronavirus | Überbrückungshilfe | EFD

Sozialhilfe

Coronavirus | Empfehlungen zur Sozialhilfe während Epidemie-Massnahmen | Merkblatt COVID-19 | SKOS | 20.3.2020 (pdf, 229 KB)

Hinweis von CURAVIVA Schweiz zu Kapitel 5 Massnahmen für Bildung, berufliche und soziale IntegrationMassnahmen können weitergeführt werden, wenn sie zur physischen und psychischen Gesundheit der Teilnehmenden beitragen und die Vorschriften des Bundes eingehalten werden.

Personal-Engpässe

  • Kostenlose Stelleninserate auf Sozjobs.ch: Mitglieder von CURAVIVA Schweiz können ab sofort kostenlos Stelleninserate schalten, die direkt mit COVID-19 zusammenhängen.
    Corona-Hilfe | Sozjobs.ch
  • Pflege- und Betreuungspersonen, die in der Corona-Krise aushelfen möchten, können das Anmeldeformular für Hilfebietende ausfüllen.
    Corona-Hilfe | Sozjobs.ch
  • Personalberatung von CURAVIVA Schweiz: Für eine rasche und unkomplizierte Vermittlung von Vakanzen in Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf mit dem Fachpersonal.
    Personalberatung von CURAVIVA Schweiz
  • Weitere Angebote in Abklärung

Schutzmaterial

  • Bezugsmöglichkeit über CADHOM: Institutionen haben die Möglichkeit, ihren Bedarf bei der Einkaufszentrale CADHOM mit Angaben zur Artikelnummer, gewünschte Anzahl und Hersteller / Lieferant zu melden: E-Mail Der Kundendienst wird sich anschliessend mit ihnen in Verbindung setzten um Bestellmöglichkeiten sowie den aktuellen Lagerbestand zu besprechen. Hier geht’s zum Katalog von CADHOM. (Auch zweifelhafte Angebote können CADHOM zur Prüfung weitergeleitet werden: E-Mail)
  • Schutzmaterial der ArmeeDas Schutzmaterial, welches gemäss Bundesbeschluss neu in der Schweiz produziert wird, wird durch die Armee eingekauft, um die Verteilung auf nationaler Ebene sicherzustellen. Der Zugang zum Schutzmaterial der Armee erfolgt über die Kantone.

Fachinformationen und Arbeitsinstrumente

Institutionen für Menschen im Alter

Fachinformationen

Pandemie

Themendossier von CURAVIVA Schweiz zum Schutz vor Grippe und Pandemien

Coronavirus | Situationserfassung und Betriebsplanung im Fall einer Pandemie: Handbuch und Vorlagen | BAG

Intensivmedizinische Massnahmen

Palliative Care

Coronavirus und Palliative Care | Empfehlungen für Fachpersonen | palliative ch

Demenz

Arbeitsinstrumente: Institutionelle und kantonale Lösungen

Hinweis: Es gilt immer die kantonalen Regelungen zu berücksichtigen.

Institutionen für Menschen mit Behinderung

Institutionen für Kinder und Jugendliche

Für Pflege- und Betreuungsfachpersonen

Empfehlungen und Arbeitsinstrumente zur Pflege und Betreuung von Bewohnenden

Allgemein

Coronavirus | Hygienemassnahmen für Pflege- und Betreuungsfachpersonal | Beispielvideos Thurvita | Thurvita

Palliative Care

Coronavirus und Palliative Care | Empfehlungen für Fachpersonen | palliative ch

Demenz

Kinder und Jugendliche

Stadt Wien | Coronavirus Kindern einfach erklärt (YouTube-Video)
Hinweis CURAVIVA Schweiz: Im Video wird nicht auf die BAG Empfehlung in ein Taschentuch oder in den Ellbogen zu niesen / husten aufmerksam gemacht. Diese Information soll Kindern ebenfalls weitergeleitet werden.

Infektionsschutz.de | Virenübertragung Kindern anschaulich erklärt (Video)

Leichte Sprache und Gebärdensprache

Coronavirus | Informationen in Leichter Sprache | BAG

Coronavirus | Regeln und Verbote des Bundes in Leichter Sprache | BAG

Coronavirus | Informationen in Gebärdensprache | BAG

Coronavirus | Regeln und Verbote des Bundes in Gebärdensprache | BAG

Coronavirus | Über das Coronavirus sprechen in Gebärdensprache | Tanne Schweizerische Stiftung für Taubblinde

Für Aus- und Weiterbildnerinnen im institutionellen Kontext

Berufliche Grundbildung

Coronavirus | Informationen zur beruflichen Grundbildung in der Schweiz | Berufsbildung 2030

Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfungen)

Für Qualifikationsverfahren in Grundausbildungen suchen die Verbundpartner (Bund, Kantone und OdAs) zurzeit eine nationale Lösung. Möglichweise fallen die Entscheide je nach Beruf unterschiedlich aus.

CURAVIVA Schweiz setzt sich dafür ein, dass die beruflichen Grundbildungen mit möglichst geringem Mehraufwand für die Betriebe abgeschlossen werden können. Für die Organisation und Umsetzung der Massnahmen sind anschliessend die Kantone zuständig. Informationen zur konkreten Umsetzung der Qualifikationsverfahren erfolgen somit über die Kantone.

SBFI | Qualifikationsverfahren in der beruflichen Grundbildung

Weiterbildung und Höhere Fachschulen von CURAVIVA Schweiz

Gemäss der am 13. März 2020 vom Bundesrat verordneten Massnahmen, wird der Präsenzunterricht an den höheren Fachschulen sowie der Weiterbildung von CURAVIVA Schweiz bis mindestens 10. April 2020 eingestellt. Detailliertere Informationen finden Studierende auf Moodle oder erhalten angemeldete Personen der Weiterbildungsangebote direkt von den zuständigen Abteilungen.

Kantonale Unterstützung

Zum Umgang mit Massnahmen auf kantonaler Ebene informieren folgende Webseiten:

Aargau

Appenzell Ausserroden

Appenzell Innerrhoden

Basel Land

Basel Stadt

Bern

Freiburg

Fürstentum Liechtenstein

Genf

Glarus

Graubünden

Jura

Luzern

Neuenburg

Nidwalden

Obwalden

Schaffhausen

Schwyz

Solothurn

St. Gallen

Tessin

Thurgau

Uri

Waadt

Wallis

Zug

Zürich

 

Kantonalverbände von CURAVIVA Schweiz

 


CURAVIVA Schweiz als nationaler Branchenverband verzichtet bewusst auf eigene Empfehlungen an die Mitglieder. Die Behörden von Bund und Kantonen sind näher an den Informationen und passen ihre Massnahmen und Empfehlungen laufend der Lage an. Zudem müssen die einzelnen Institutionen aufgrund ihrer spezifischen Situation allfällige weitere Massnahmen treffen. Empfehlungen von CURAVIVA Schweiz würden in dieser Situation zum einen die Gefahr laufen, den nationalen oder kantonalen Vorschriften zu widersprechen, zum anderen könnten sie nicht allen konkreten Situationen in den Betrieben gerecht werden.