Fachzeitschrift Curaviva - Fachzeitschrift

Fachzeitschrift Curaviva

Die Fachzeitschrift Curaviva vermittelt ein Bild über das aktuelle Geschehen und Tendenzen aus der Gesundheits-, Sozial- und Bildungspolitik, Erkenntnisse aus der Forschung sowie Erfahrungswerte aus der Praxis. Im Zentrum stehen dabei Themen aus den drei Fachbereichen des nationalen Branchenverbandes: institutionelle Betreuung von Kindern und Jugendlichen, Menschen mit Behinderung sowie Menschen im Alter. 

Die Publikation ist verbandspolitisch unabhängig. Sie erscheint zehnmal im Jahr in deutscher Sprache sowie viermal in französischer Sprache. Das Magazin ist mit dem Gütesiegel «Q-Publikation» der Fach- und Spezialpresse ausgezeichnet.
 

Alle Ausgaben & Artikel

Abonnentinnen und Abonnenten haben Zugriff auf alle Ausgaben und können diese online lesen oder herunterladen. Ausgaben, die vor drei Monaten publiziert wurden, werden allen Leserinnen und Lesern online gratis zur Verfügung gestellt.

Alle Ausgaben und Artikel

Abonnement

Die Fachzeitschrift erscheint zehnmal im Jahr in deutscher Sprache sowie viermal in französischer Sprache. Mitglieder von CURAVIVA Schweiz profitieren von vergünstigten Preisen.

Abonnement

 

Registration E-Paper

Hier können sich bestehende Abonnentinnen und Abonnenten für die digitale Version der Fachzeitschrift registrieren.

E-Paper

Ausgabe 1/2 | 2020 Wohnen – Bedürfnisse und Angebote

Menschen mit Unterstützungsbedarf möchten leben und wohnen wie alle - gemäss ihren individuellen Bedürfnissen und mitten in der Gesellschaft. Die immer vielfältiger werdenden Wohn- und Lebensformen von Menschen im Alter stellen die Leistungserbringer vor eine grosse Herausforderung. Eine Herausforderung, der Curaviva Schweiz mit der Weiterentwicklung des Wohn- und Pflegemodells 2030 begegnet. «Wir denken im Modell nicht mehr von Institutionen und Organisationen aus, sondern vom Menschen her», sagt Markus Leser, Leiter des Fachbereichs Menschen im Alter von Curaviva Schweiz. «Die Unterstützungsleistungen müssen sich den Menschen anpassen und nicht umgekehrt.»

Ausgabe online ab Mai 2020

 

Ausgabe 12 | 2019 Forschung & Praxis – Wie der Transfer in die Alltagsrealität gelingt

Die anwendungsorientierte Forschung ist den Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf eine Hilfe dabei, ihre Angebote weiter zu entwickeln. Trotz dieses Anspruchs und dem potenziellen Nutzen für die Leistungserbringer ist es aber nicht selbstverständlich, dass Forschungsergebnisse die Praxis erreichen. Der Aufwand für einen guten Transfer wird vom ganzen System unterschätzt. Vonseiten der Forschung, der Leistungserbringer und auch von der Politik. Erforderlich ist etwa eine konsequente Einbindung der Praxis in Forschungsprojekte. Leistungserbringer wollen als Partner und nicht bloss als Datenlieferanten oder Statisten wahrgenommen worden.

Ausgabe online ab März 2020

 

Ausgabe 11 | 2019 Kinderrechte – Teilhabe und Schutz – keine Selbstverständlichkeit

Am 20. November 1989, vor genau 30 Jahren, hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen die UN-Kinderrechtskonvention angenommen. Die Schweiz hat dieses Übereinkommen 1997 ratifiziert. Obwohl es Kindern hierzulande grundsätzlich gut geht – sind die Teilhabe- und Schutzrechte nicht für alle Kinder eine Selbstverständlichkeit. Im Gespräch mit der Fachzeitschrift kritisiert Kindesschutzexperte Kay Biesel von der Hochschule für Soziale Arbeit der FHNW etwa das Fehlen flächendeckender Angebote der freiwilligen Kinder- und Jugendhilfe, um Familien in Krisen professionell zu begleiten. Eine Herausforderung in der stationären Unterstützung ist die angemessene Partizipation der jungen Klientel.

Ausgabe online ab Februar 2020

 

Mediadaten der Fachzeitschrift Curaviva

Ihre Werbeplattform in der Gesundheits- und Sozialbranche: Mit einem Inserat oder einer Beilage im Magazin erreichen Sie Heimleitende, Kaderangehörige und Mitarbeitende in Alters-, Pflege-, Kinder-/Jugend- und Behinderteninstitutionen sowie deren Trägerschaften.

Die Fachzeitschrift vermittelt ein Bild über das aktuelle Geschehen und Tendenzen aus der Gesundheits-, Sozial- und Bildungspolitik, Erkenntnisse aus der Forschung sowie Erfahrungswerte aus der Praxis.

Das Fachmagazin ist verbandspolitisch unabhängig. Es erscheint zehnmal im Jahr in deutscher Sprache sowie viermal in französischer Sprache und ist mit dem Gütesiegel «Q-Publikation» der Fach- und Spezialpresse ausgezeichnet.

 

Redaktion

Elisabeth Seifert

Elisabeth Seifert
Chefredaktorin Fachzeitschrift Curaviva

031 385 33 70
e.seifert@curaviva.ch

Urs Tremp

Urs Tremp
Redaktor Fachzeitschrift Curaviva

031 385 33 71
u.tremp@curaviva.ch

Claudia Weiss

Claudia Weiss
Redaktorin Fachzeitschrift Curaviva

031 385 33 72
c.weiss@curaviva.ch

Anne-Marie Nicole

Anne-Marie Nicole
Redaktorin Fachzeitschrift Curaviva Westschweiz

079 203 94 39
am.nicole@curaviva.ch