Fachzeitschrift Curaviva - Fachzeitschrift

Fachzeitschrift Curaviva

Die Fachzeitschrift Curaviva vermittelt ein Bild über das aktuelle Geschehen und Tendenzen aus der Gesundheits-, Sozial- und Bildungspolitik, Erkenntnisse aus der Forschung sowie Erfahrungswerte aus der Praxis. Im Zentrum stehen dabei Themen aus den drei Fachbereichen des nationalen Branchenverbandes: institutionelle Betreuung von Kindern und Jugendlichen, Menschen mit Behinderung sowie Menschen im Alter. 

Die Publikation ist verbandspolitisch unabhängig. Sie erscheint zehnmal im Jahr in deutscher Sprache sowie viermal in französischer Sprache. Das Magazin ist mit dem Gütesiegel «Q-Publikation» der Fach- und Spezialpresse ausgezeichnet.
 

Alle Ausgaben & Artikel

Abonnentinnen und Abonnenten haben Zugriff auf alle Ausgaben und können diese online lesen oder herunterladen. Ausgaben, die vor drei Monaten publiziert wurden, werden allen Leserinnen und Lesern online gratis zur Verfügung gestellt.

Alle Ausgaben und Artikel als E-Paper

Alle Ausgaben im PDF-Format

Abonnement

Die Fachzeitschrift erscheint zehnmal im Jahr in deutscher Sprache sowie viermal in französischer Sprache. Mitglieder von CURAVIVA Schweiz profitieren von vergünstigten Preisen.

Abonnement

 

Registration E-Paper

Hier können sich bestehende Abonnentinnen und Abonnenten für die digitale Version der Fachzeitschrift registrieren.

E-Paper

Ausgabe 7-8 | 2021 Übergänge – Loslassen und ankommen

Um Übergänge entwicklungsfördernd bewältigen zu können, müssen sie «verstehbar», «handhabbar» und «sinnhaft» sein, sagt Entwicklungspsychologin Pasqualina Perrig-Chiello im Interview mit der Fachzeitschrift. Dies gilt besonders auch für verletzliche Menschen jeden Alters. Zum Beispiel für Careleaverinnen und Careleaver: Mit dem Eintritt in die Volljährigkeit werden sie gleichsam von heute auf morgen in die Erwachsenenwelt hineinkatapultiert. Für alte Menschen ist es oft ein schmerzlicher Gedanke, aus der vertrauten Wohnung auszuziehen. Und für Menschen mit Behinderung kann es mit grossen Schwierigkeiten verbunden sein, die lebensbestimmenden Übergänge selbstbestimmt gestalten zu können.

Mit Abonnement lesen

Ausgabe online ab Oktober 2021

Ausgabe 6 | 2021 Werte – Wonach wir uns ausrichten

Die Pflegenden und Betreuenden richten ihre Arbeit oft nach hohen moralischen, ethischen Werten aus und treffen in ihren Institutionen womöglich auf ein komplexes Regel- und Normengeflecht sowie auf die Verpflichtung zu betriebswirtschaftlicher Effizienz. Zudem haben die zu unterstützenden Personen wiederum ihre eigenen individuellen Wertvorstellungen. Mit den Beiträgen in diesem Heft möchten wir dazu beitragen, über diesen für eine gelingende Arbeit alles andere als einfachen Werte-Mix nachzudenken. Wir thematisieren die Wertevielfalt, den sich daraus ergebenden Wertekonflikt, aber auch den Wertewandel von der fürsorgenden Haltung weg und hin zu einem Betreuungsverständnis, das den Anspruch auf Selbstbestimmung und Teilhabe der unterstützten Personen berücksichtigt.

Mit Abonnement lesen

Ausgabe online ab September 2021

Ausgabe 5 | 2021 Prävention – Vorbeugen ist besser als Heilen, für Körper und Seele

Die Corona-Pandemie verdeutlicht die Bedeutung präventiver Massnahmen, die uns dabei unterstützen körperlich und seelisch gesund zu bleiben. Häufige nichtübertragbare Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf- oder Atemwegs-Erkrankungen erhöhen das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs bei Covid-19. Eine kleine Geschichte der Prävention und Gesundheitsförderung zeigt auf, wie nichtübertragbare Krankheiten zum Weltgesundheitsproblem Nr. 1 geworden sind – und was dagegen unternommen wird. Einen Schwerpunkt legen wir bei der Prävention psychischer Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, Seniorinnen und Senioren sowie bei Menschen mit Behinderungen. Weitere Beiträge thematisieren präventive Massnahmen gegen unterschiedliche Formen von Gewalt gegenüber Menschen mit Unterstützungsbedarf.

Mit Abonnement lesen

Ausgabe online ab August 2021

Mediadaten der Fachzeitschrift Curaviva

Ihre Werbeplattform in der Gesundheits- und Sozialbranche: Mit einem Inserat oder einer Beilage im Magazin erreichen Sie Heimleitende, Kaderangehörige und Mitarbeitende in Alters-, Pflege-, Kinder-/Jugend- und Behinderteninstitutionen sowie deren Trägerschaften.

Die Fachzeitschrift vermittelt ein Bild über das aktuelle Geschehen und Tendenzen aus der Gesundheits-, Sozial- und Bildungspolitik, Erkenntnisse aus der Forschung sowie Erfahrungswerte aus der Praxis.

Das Fachmagazin ist verbandspolitisch unabhängig. Es erscheint zehnmal im Jahr in deutscher Sprache sowie viermal in französischer Sprache und ist mit dem Gütesiegel «Q-Publikation» der Fach- und Spezialpresse ausgezeichnet.

Redaktion

Elisabeth Seifert

Elisabeth Seifert
Chefredaktorin Fachzeitschrift Curaviva

031 385 33 70
e.seifert@curaviva.ch

Urs Tremp

Urs Tremp
Redaktor Fachzeitschrift Curaviva

031 385 33 71
u.tremp@curaviva.ch

Claudia Weiss

Claudia Weiss
Redaktorin Fachzeitschrift Curaviva

031 385 33 72
c.weiss@curaviva.ch

Anne-Marie Nicole

Anne-Marie Nicole
Redaktorin Fachzeitschrift Curaviva Westschweiz

079 203 94 39
am.nicole@curaviva.ch