Fachzeitschrift Curaviva - Fachzeitschrift

Fachzeitschrift Curaviva

Die Fachzeitschrift Curaviva vermittelt ein Bild über das aktuelle Geschehen und Tendenzen aus der Gesundheits-, Sozial- und Bildungspolitik, Erkenntnisse aus der Forschung sowie Erfahrungswerte aus der Praxis. Im Zentrum stehen dabei Themen aus den drei Fachbereichen des nationalen Branchenverbandes: institutionelle Betreuung von Kindern und Jugendlichen, erwachsenen Menschen mit Behinderung sowie Menschen im Alter. 

Die Publikation ist verbandspolitisch unabhängig. Sie erscheint zehnmal im Jahr in deutscher Sprache sowie viermal in französischer Sprache. Das Magazin ist mit dem Gütesiegel «Q-Publikation» der Fach- und Spezialpresse ausgezeichnet.
 

Ausgabe 10 | 2019 Neue Legislatur – Erwartungen an die nächsten vier Jahre

Die Fachzeitschrift nimmt die eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober und den Start der neuen Legislatur zum Anlass, eine politische Standortbestimmung vorzunehmen. Eine Vielzahl von Geschäften und Vorlagen rund um die Pflege und Betreuung von Menschen mit Unterstützungsbedarf dokumentiert die grosse gesellschafts- und finanzpolitische Bedeutung der Branche. Curaviva-Direktor Daniel Höchli und Präsident Laurent Wehrli erläutern die Herausforderungen aus der Perspektive der Institutionen. Pointiert Stellung nehmen Gesundheits- und Sozialpolitiker der nationalen und kantonalen Ebene sowie Experten und Praktiker.

Ausgabe online ab Januar 2020

 

Ausgabe 9 | 2019 Palliative Care – Begleitung in der letzten Lebensphase

In einer Zeit, in der die Medizin vor allem darauf ausgerichtet ist, Leben um jeden Preis zu verlängern, vergessen viele, dass der Tod zum Leben gehört – und wie Sterben geht. Dagegen wehrt sich die Palliative Care: Sie bietet eine Rundum-Versorgung für Menschen, die unheilbar krank sind und nicht unbedingt länger leben, aber in der letzten Phase des Lebens Lebensqualität erhalten möchten. Die September-Ausgabe der Fachzeitschrift widmet sich dem Thema.

Ausgabe online ab Dezember 2019

 

Ausgabe 7/8 | 2019 Sozialpädagogik – Ein Berufsbild im Wandel

Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sind sehr gefragte Berufsleute. Sie arbeiten oft in der stationären Begleitung von Kindern und Jugendlichen, Menschen mit Behinderung und auch von betagten Frauen und Männern. In den letzten Jahren sind zudem zahlreiche Tätigkeiten im ambulanten Bereich dazu gekommen. Die Fachzeitschrift nimmt das 60-Jahr-Jubiläum der Höheren Fachschule für Sozialpädagogik Luzern (hsl) von Curaviva Schweiz zum Anlass, die Entwicklung der Sozialpädagogik von den Anfängen bis heute nachzuzeichnen. Porträts von Absolventen und Studierenden der hsl veranschaulichen die Vielfalt der beruflichen Tätigkeiten. Gespräche mit Expertinnen und Experten sowie mit Jugendlichen, die in Institutionen begleitet werden oder begleitet worden sind, machen deutlich, welch hohen Ansprüchen Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen genügen müssen. In der stationären Begleitung bedeutet zudem die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Berufsgruppen eine grosse Herausforderung.

Ausgabe online ab Oktober 2019

 

Alle Ausgaben

Abonnentinnen und Abonnenten haben Zugriff auf alle Ausgaben und können diese online lesen oder herunterladen. Ausgaben, die vor drei Monaten publiziert wurden, werden allen Leserinnen und Lesern online gratis zur Verfügung gestellt.

Alle Ausgaben

Abonnement

Die Fachzeitschrift erscheint zehnmal im Jahr in deutscher Sprache sowie viermal in französischer Sprache. Mitglieder von CURAVIVA Schweiz profitieren von vergünstigten Preisen.

Abonnement

 

Registration E-Paper

Hier können sich bestehende Abonnentinnen und Abonnenten für die digitale Version der Fachzeitschrift registrieren.

E-Paper

Mediadaten der Fachzeitschrift Curaviva

Ihre Werbeplattform in der Gesundheits- und Sozialbranche: Mit einem Inserat oder einer Beilage im Magazin erreichen Sie Heimleitende, Kaderangehörige und Mitarbeitende in Alters-, Pflege-, Kinder-/Jugend- und Behinderteninstitutionen sowie deren Trägerschaften.

Die Fachzeitschrift vermittelt ein Bild über das aktuelle Geschehen und Tendenzen aus der Gesundheits-, Sozial- und Bildungspolitik, Erkenntnisse aus der Forschung sowie Erfahrungswerte aus der Praxis.

Das Fachmagazin ist verbandspolitisch unabhängig. Es erscheint zehnmal im Jahr in deutscher Sprache sowie viermal in französischer Sprache und ist mit dem Gütesiegel «Q-Publikation» der Fach- und Spezialpresse ausgezeichnet.

 

Redaktion

Elisabeth Seifert

Elisabeth Seifert
Chefredaktorin Fachzeitschrift Curaviva

031 385 33 70
e.seifert@curaviva.ch

Urs Tremp

Urs Tremp
Redaktor Fachzeitschrift Curaviva

031 385 33 71
u.tremp@curaviva.ch

Claudia Weiss

Claudia Weiss
Redaktorin Fachzeitschrift Curaviva

031 385 33 72
c.weiss@curaviva.ch

Anne-Marie Nicole

Anne-Marie Nicole
Redaktorin Fachzeitschrift Curaviva Westschweiz

079 203 94 39
am.nicole@curaviva.ch