Aktuelle Ausgaben

09.04.2018

Fachzeitschrift April 2018: Sport

Unsere April-Ausgabe widmen wir dem frühlingshaften Thema Sport. Das Fazit in Kürze: Bewegung in jeder Form ist gut für Menschen jeden Alters. Und: Sport tut nicht nur dem Körper gut, sondern macht glücklich und selbstbewusst.

Das zeigt sich am Beispiel des 76-jährigen Marathonläufers, der nie aufhören möchte, ebenso wie beim Fitnesstrainer, der Menschen das Training bis ins hohe Alter schmackhaft machen will. Tanzen für alle Altersgruppen oder Yoga im Altersheim, Karate oder Tennis für Menschen mit Behinderung; Boxen für Jugendliche mit auffälligem Sozialverhalten: Sport überwindet sämtliche Grenzen, bringt Menschen zusammen und stärkt Körper und Lebensfreude.

Für alle, die dem Sport dennoch nicht viel abgewinnen mögen, erklären wir, warum nicht alle Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen eine Entschädigung beantragt haben, wie es um den Erfolg der IV-Assistenzbeiträge bestellt ist, die Menschen mit einer Behinderung ein selbstständiges Leben ermöglichen sollen, warum das Gärtnern an einem Hochbeet nicht nur alten Menschen Freude bereitet. Last but not least präsentieren wir Ihnen eine Untersuchung, die sozialen Institutionen aufzeigt, wie wichtig es ist, sich mit einem Krisenkommunikations-Konzept auf den Ernstfall vorzubereiten.

In der Hoffnung, dass damit alle etwas Lesenswertes für sich finden, wünschen wir Ihnen eine anregende Lektüre und blühende Frühlingstage!

E-Paper

Ausgabe 4 | 2018 (online ab Juli 2018)

Inhaltsverzeichnis

Sport

Fitness im Alter
Wer sich auch im Alter fit hält, hat mehr Lebensqualität – sagt der Fitnesstrainer und frühere Spitzenturner Armin Vock.

Der Läufer
Christoph Geiger ist 76. Kein Alter, um mit dem Laufen aufzuhören. Im Gegenteil: Bergmarathons sind seine Leidenschaft.

Harmonie und Kraft
Karate ist ein guter Sport für Menschen mit einem Handicap. Das zeigt ein Besuch bei den Karateschülern der «Gruppe insieme» in Rorschach.

Tennis für Menschen mit Behinderung
In seinem Trainingscenter in Bolligen trainiert der frühere Tennisprofi Michel Kratochvil Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Die Besten bringen es aufs internationale Parkett.

Boxen für Selbstdisziplin und Selbstbewusstsein
Der angehende Sozialpädagoge Mike Schilliger bietet Jugendlichen mit auffallendem Verhalten «pädagogische Boxkurse» an.

Tanzen im Alter
Das Zürcher Tanztheater Dritter Frühling trainiert für ein ehrgeiziges Ziel: Ein aufführungsreifes Tanzstück.

Streetdance für junge Frauen
Im Tanzprojekt Roundabout können junge Frauen ihre Tanzleidenschaft leben.

Yoga im Altersheim
Ein Besuch im Altersheim Trogen, wo Yoga zum beliebten Bewegungs- und Wellnessangebot gehört.

 

Kinder & Jugendliche

Entschädigung für Zwangsmassnahmen
Warum haben nicht alle Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen eine Entschädigung beantragt?

 

Behinderung

Assistenzbeiträge
Assistenzbeiträge der IV sollen die Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden ermöglichen. BSV-Vizedirektor Stefan Ritler erklärt, warum nur wenige die Rückkehr aus dem Heim schaffen.

 

Alter

Hochbeet-Kräutergarten
Im Alter mag der Körper sich nicht mehr bücken. Auf Pflege und Hege von Blumen und Kräutern muss man trotzdem nicht verzichten.

 

Management

Krisenkommunikation
In Krisensituationen ist gute Kommunikation nach innen und aussen enorm wichtig. Eine Untersuchung zeigt, dass Heime für Menschen mit Beeinträchtigungen kaum darauf vorbereitet sind.

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln