Leitfaden

Leitfaden zur Planung und Umsetzung

Sozialraumorientiertes lokales Hilfesystem

Vor dem Hintergrund der aktuellen sozialen, ökonomischen und fachlichen Entwicklungen zeichnet sich immer deutlicher ab, dass im sozialen Hilfesystem der Schweiz eine Neuorientierung erforderlich ist. Die einzelnen Angebote der Sozialen Arbeit sind zwar gut ausgebaut und generell von hoher Professionalität gekennzeichnet. Die historisch gewachsenen und oft starren Strukturen des Hilfesystems erschweren jedoch vielerorts eine ganzheitliche Sichtweise sowie eine systematische Koordination und Kooperation zwischen den verschiedenen Organisationen und Institutionen. Damit verbunden sind komplexer werdende Problemlagen von Klientinnen und Klienten sowie stetig steigende Fallzahlen.

Eine Erfolg versprechende Möglichkeit, diesen gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen, bietet das Fachkonzept der Sozialraumorientierung. Das Konzept stösst in der Praxis der Sozialen Arbeit und in der wissenschaftlichen Diskussion auf breites Interesse. Die Umsetzung des Fachkonzepts in verschiedenen Kontexten zeigt, dass damit die Zusammenarbeit verschiedener Akteure sowie die Entwicklung von bedarfsgerechten Lösungen erleichtert und eine grössere Nachhaltigkeit des Hilfesystems bewirkt werden kann.

Die konkrete Umsetzung des Fachkonzepts ist anspruchsvoll und mit verschiedenen Hindernissen und «Stolpersteinen» verbunden. Der vorliegende Leitfaden zeigt interessierten Personen respektive Institutionen und Systemen stichhaltige Argumente auf, welche für eine Umsetzung des Fachkonzepts sprechen. Weiter bietet er kantonalen und kommunalen (Sozial-)Behörden sowie Leitungen von Dienstleistungsorganisationen einen Orientierungsrahmen für eine möglichst einfache, praktikable Umsetzung bzw. für die notwendigen strukturellen, organisatorischen und prozessualen Anpassungen.

>> Im Verlag bestellen
 

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln