HR Box - CURAVIVA Schweiz - Fachinformationen - Human Resources und Karriere - Karriere - Laufbahnmodelle - Quereinsteigende - Führung
Führung

Einstieg auf Führungsebene

Für Führungspersonen in Heimen und Institutionen gibt es bezüglich Ausbildung oftmals Vorgaben seitens der Kantone. In vielen Fällen wird das eidgenössische Diplom Institutionsleiter/-in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich (Höhere Fachprüfung) oder eine äquivalente Ausbildung wie z.B. das MAS Management in NPO verlangt.

Wenn Sie bereits eine Führungsausbildung und Führungserfahrung aus einer anderen Branche mitbringen, empfehlen wir folgendes Vorgehen:

Klären Sie bei der zuständigen kantonalen Stelle im Kanton die Voraussetzungen für eine Führungsposition im Heim. Falls diese ein eidg. Diplom Institutionsleiter/in oder eine äquivalente Ausbildung verlangt, können Sie sich Ihre bestehenden beruflichen Kompetenzen in einem Äquivalenzverfahren anrechnen lassen und sich das noch fehlende Wissen über einzelne Module eines Vorbereitungslehrgangs zum eidg. Dipl. Institutionsleiter/in holen.

Wichtig: Gemäss Zulassungsbedingungen zur Abschlussprüfung (Prüfungsordnung HFP IL 2011 Ziff. 3.31) müssen Quereinsteigende zusätzlich zum Äquivalenznachweis der Ausbildung das notwendige Branchenwissen mit einer Aus-/Weiterbildung von 20 Tagen nachweisen und zeigen, dass sie einen Bereich einer sozialen, sozialmedizinischen oder pflegerischen Institution geleitet haben bzw. leiten. Näheres unter

http://www.hfp-institutionsleitung.ch/

CURAVIVA Schweiz empfiehlt dieses Vorgehen auch für den Fall, dass Ihr Kanton keine expliziten Vorgaben macht. In jedem Fall lohnt es sich, sich vor einem Einstieg in eine Führungsposition im Heimbereich mit den Gesetzmässigkeiten und Vorgaben der Branche vertraut zu machen.

Dazu gibt es vielfältige Weiterbildungsangebote unter anderem auch bei CURAVIVA Weiterbildung:

Link CURAVIVA Weiterbildung

 

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln