HR Box - CURAVIVA Schweiz - Kompetenzerweiterung - Fachinformationen - Human Resources und Karriere - Bildung - Kompetenzerweiterung
Kompetenzerweiterung

Kompetenzerweiterung

Wer darf was in der Pflege?
Vorsicht: rechtliche Grauzone

Einfache Wunden behandeln, Medikamente verabreichen oder subcutane Injektionen setzen: Einige Betriebe übertragen medizinaltechnische Verrichtungen Mitarbeitenden, die dafür rein formal nicht qualifiziert sind. Es handelt sich in der Regel um bewährte Mitarbeitende, deren Kompetenzen vertrauensvoll erweitert werden. Weil sie solche Pflegehandlungen nicht im Rahmen einer reglementierten Ausbildung erlernt haben, absolvieren viele von ihnen vorab Fachkurse. Dort werden ihnen die nötigen medizinaltechnischen Kenntnisse und Fertigkeiten gezielt vermittelt. Andere Mitarbeitende erhalten intern eine Schulung, bevor sie ihre erweiterten Aufgaben wahrnehmen. Bei der Kompetenzerweiterung bewegen sich die Betriebe jedoch in einer rechtlichen Grauzone – Sorgfalt ist geboten.

HALTUNG VON CURAVIVA SCHWEIZ

CURAVIVA Schweiz vertritt folgende Haltung: Mitarbeitende müssen im Rahmen der Kompetenzen eingesetzt werden, die sie in reglementierten Ausbildungen erworben haben. Die Rechtslage ist hier eindeutig.

  1. Das Delegieren und Ausführen von medizinaltechnischen Verrichtungen, die nicht in einer reglementierten Ausbildung erlernt wurden, ist illegal. Institutionen, die sich lediglich auf Weiterbildungskurse abstützen, bewegen sich in einem rechtlichen Graubereich, auch wenn die Weiterbildung in einem Fachkurs bei einem Bildungsanbieter absolviert wird. Und auch dann, wenn die Kompetenzerweiterung mit flankierenden Massnahmen begleitet wird.
  2. Bereichsleitungen sind verantwortlich für die Kompetenzvergabe. Verhält sich die Bereichsleitung nicht gesetzeskonform, haftet die Institutionsleitung oder die Trägerschaft.

MASSNAHMEN UND ANGEBOTE

Tatsache ist, dass Betriebe – rechtskonform oder im Graubereich – Kompetenzen erweitern. Hier finden Sie entsprechende Instrumente und Informationen, inklusive Angaben zu möglicher Nachholbildung für Erwachsene.

Links

Informationen zum Validierungsverfahren / Anerkennungsverfahren zu einem anerkannten Bildungsabschluss

Konkrete Angaben zum Ablauf des Validierungsverfahrens

Weiterbildungsangebote CURAVIVA Schweiz

Übersicht Weiterbildungsangebote CURAVIVA Schweiz

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln