HR Box - CURAVIVA Schweiz - Privat und Beruf vereinbaren - Fachinformationen - Human Resources und Karriere - Betriebskultur - Privat und Beruf vereinbaren
Privat und Beruf vereinbaren

Privat und Beruf vereinbaren

und trotzdem in Balance.

Die meisten Menschen möchten sich am Arbeitsplatz wie auch im Privatleben verwirklichen. Beruf und Familie zu vereinbaren und ein ausgeglichenes Leben zu führen, ist für immer mehr Arbeitnehmende ein zentrales Kriterium bei der Job- und Stellenwahl. Wichtiger noch als der Lohn oder die Anerkennung, wie eine neuere Studie aus Frankreich zeigt. In der Realität ist es indes für erwerbstätige Mütter und Väter – wie auch für im Erwerbsleben stehende pflegende Angehörige – gar nicht so einfach, allen Anforderungen gerecht zu werden. Dabei erst noch selbst in Balance zu bleiben, ist eine grosse Herausforderung. Schwierigkeiten, die familiären und beruflichen Verpflichtungen aneinander vorbeizujonglieren, verursachen je nach aktueller Lebenssituation grossen Stress. Viele Betroffene überschreiten die eigenen Belastungsgrenzen – mit negativen Folgen auch für ihr Umfeld.

Bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind beide Geschlechter betroffen. Doch auch wenn die Männer langsam aufholen, sind es immer noch mehrheitlich Frauen, die neben der Erwerbsarbeit familiäre Aufgaben wahrnehmen. Wer im «Hamsterrad» dreht und dreht, vermag selbst oft kein Ende abzusehen. Die Arbeitgeber können mit einfachen, kostengünstigen und zeitlich begrenzten Massnahmen zum Gelingen beitragen. Das erfordert eine achtsame Herangehensweise, sorgfältige Kommunikation und eine flexiblere Gestaltung der Arbeitszeiten.

Erwerbstätige Frauen und Männer sind auch Mütter, Väter, Partnerinnen, Partner, Single, Töchter, Söhne. Je nach Alter und aktueller Lebenssituation werden sie in ihren privaten Rollen unterschiedlich stark gefordert. Um das Berufs- und Privatleben besser zu vereinbaren, hilft es sehr, Arbeitszeiten und berufliches Engagement der eigenen Lebensphase anpassen zu können. Auch für die Institutionen lohnt es sich, ein solches Modell umzusetzen. Wer Mitarbeitenden ermöglicht, das Berufsleben gezielter auf die private Situation auszurichten, senkt das Risiko von Burn-out und Arbeitsausfällen. Zudem fördert das Entgegenkommen die Bindung der Mitarbeitenden an den Betrieb.

Nützliche Links

Work and Care, Careum Forschung

Familienservice

KMU-Handbuch Beruf und Familie

Verein Profawo

Fachstelle UND

Fachreferat: Trends in der Arbeitswelt

Kurse und Weiterbildungen CURAVIVA

Absenzenmanagement

Lebensphasenorientiertes Personalmanagement - welchen Beitrag leistet der Dienstplan?

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln