Praxisausbildner/innen

Das Studium: Praxisausbildner/innen

Praxisausbildnerin/Praxisausbildner auf HF-Stufe
Die Studierenden werden während ihrer praktischen Ausbildung von einer Praxisausbildnerin oder einem Praxisausbildner (PA) begleitet. In der Regel sind PA’s qualifizierte Mitarbeitende in einer Einrichtung. Möglich ist es aber auch mit einer externen PA zu arbeiten.
PA’s auf HF-Stufe müssen grundsätzlich zwei Bedingungen erfüllen um anerkannt zu werden:
- Anerkannter Abschluss auf HF-Niveau im pädagogischen oder sozialen Bereich,
- PA-Kurs von 300 Lernstunden.


Äquivalenzanerkennung
Wer die Bedingungen der Anerkennung nicht erfüllt, kann aber durch gemachte Weiterbildungen und Berufserfahrung über ein Äquivalenzverfahren trotzdem eine Anerkennung erhalten.
Für die Anerkennung über das Äquivalenzverfahren werden zum Beispiel folgende Kriterien berücksichtigt:
- Andere pädagogische oder soziale Ausbildungen,
- längere, zusammenhängende Weiterbildungen,
- Berufserfahrung,
- andere absolvierte Praxisanleitungskurse.
 

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln