(2) - Verein a:primo - 26.01.17

Frühe Förderung beginnt in der Familie - schritt:weise für Mehr Chancengerechtigkeit

mit Anke Moors, Co-Geschäftsleiterin Verein a:primo

«schritt:weise» ist ein niederschwelliges Frühförderprogramm, das sich an sozial benachteiligte Familien mit Kindern im Vorschulalter richtet. Seit 10 Jahren wird es vom Verein a:primo erfolgreich durchgeführt.

Donnerstag 26. Januar 2017     |     18.15 Uhr, hfk Zug, Landis+Gyr-Strasse 1

Besuche bei den Familien zu Hause und Treffen, an denen Familien sich vernetzen können sind wichtige Elemente des Programms schritt:weise. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Hausbesucherinnen, welche selbst oft einen Migrationshintergrund haben und die Situation der betroffenen Familien kennen. Die Förderung der Kinder setzt beim Lernen durch Spielen an und trägt gleichzeitig dazu bei, die Erziehungskompetenzen der Eltern zu stärken. Seit 10 Jahren bietet der Verein a:primo das präventive Programm in der Schweiz an und hat damit reichhaltige Erfahrungen gemacht. Sie erfahren mehr über die methodischen Ansätze, den Einbezug der Eltern und über Herausforderungen und Chancen bei der Durchführung.

Der Verein a:primo wurde 2010 mit dem Klaus J. Jacobs Best Practice Award ausgezeichnet.

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln