(1) - Kita Zwärglihuus - 29.11.16

Frühkindliche bildung im Kita-alltag

mit Uschi Maurer und Andrea Suter, Kita-Leitung, KSA Zwärglihuus Aarau

Jedem Kind die grösstmögliche Unterstützung in seiner Entwicklung zu bieten, ist das Ziel der Arbeit in der Kita Zwärglihuus. Daraus entsteht ein vielfältiger und lebendiger Alltag, der sich immer wieder verändert.

Dienstag 29. November 2016     |     18.15 Uhr, hfk Zug, Landis+Gyr-Strasse 1

Um Kinder in ihrer Entwicklung möglichst gut begleiten zu können, braucht es ein Verständnis für ihre Entwicklungsschritte und ihre jeweiligen Lernprozesse. Eine wichtige Grundlage dafür sind die Beobachtung der Kinder, der fachliche Austausch im Team, die Gestaltung der Arbeit, die auf die Kinder zugeschnitten ist und der Einbezug der Eltern. In der Kita Zwärglihuus, die seit vielen Jahren mit dem infans-Konzept für Frühpädagogik arbeitet, gehören alle diese Elemente inzwischen zum Alltag. Nicht aber zur Routine, denn Bildungsarbeit verändert sich immer wieder und erfordert von den pädagogischen Fachpersonen die Bereitschaft, sich weiterzuentwickeln. Dies macht die Arbeit aber gerade spannend und herausfordernd.

Die Kita Zwärglihuus wurde 2015 mit dem Schweizer Preis für frühkindliche Bildung ausgezeichnet.

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln