Palliative Care

Palliative Care - Das Leben vollenden

Ausgehend vom Anspruch eines jeden Menschen auf Würde und Autonomie, ist Palliative Care wegweisend bei der Symptomlinderung, in der Begleitung von Sterbenden, bei Trauer und Abschied oder bei der Arbeit mit Angehörigen. Im Blickfeld steht immer auch die Zusammenarbeit im interdisziplinären Betreuungsteam und mit Freiwilligen. So gewähren wir mit dem Inhouse-Weiterbildungsangebot individuell gestaltete Weiterbildungsmöglichkeiten für alle Zielgruppen.

BASISKURS

Ziel
Entwicklung einer gemeinsamen Grundhaltung zu Palliative Care im Betrieb. Wir empfehlen, die beiden Tage in gemischten Gruppen mit Mitarbeitenden aller Bereiche zu gestalten.

Zielgruppe/Teilnehmende
Je nach Zielsetzung und Inhalten unterschiedlich (wird im vorgängigen Bedarfsklärungsgespräch vereinbart)

Inhalte Kurstag 1 - Grundwerte kennen

  • Definition und Grundwerte von Palliative Care
  • körperliche, seelische, soziale und spirituelle Dimensionen in der Betreuung
  • Rolle und Zusammenarbeit

Inhalte Kurstag 2 – Menschen im Sterben begleiten

  • Unterschiedliche Aspekte des Sterbeprozesses
  • Grundhaltungen in der Begleitung und im Kontakt mit Sterbenden Rollenverständnis

AUFBAUKURSE

Die Aufbaukurse können individuell und je nach Bedarf definiert werden (Inhalte, Dauer).

Teilnehmende
Je nach Ziel und Inhalt ist eine unterschiedliche Zusammensetzung der Teilnehmenden möglich. Dazu empfehlen wir den Praxisauftrag mit Auswertung der Wirkung.

Aufbaukurs 1
«Wenn man nichts mehr machen kann, ist noch alles zu tun» -  Symptome verstehen, erfassen, lindern

Aufbaukurs 2
«Die grosse Sehnsucht nach Geborgenheit, Sinn und Trost» - Spiritualität als Quelle der Kraft

Aufbaukurs 3
«Willst du zu mir kommen, dann gehe vorher zu dir selbst» -  Menschen im Sterben begleiten

Aufbaukurs 4
«Zwischen Liebe, Verantwortung und Pflichtgefühl» - Zusammenarbeit mit den Angehörigen

Aufbaukurs 5
«Weil die Liebe weiterlebt» -  Trauer und lebendige Abschiedskultur

Aufbaukurs 6
«Ringen um den richtigen Entscheid» - Ethische Entscheidungsfindung in der Langzeitpflege

Aufbaukurs 7
«Wenn das <Anders-sein> sich dem Ende nähert» - Menschen mit Beeinträchtigung und Palliative Care

Zusätzlich zu den thematischen Weiterbildungstagen bieten wir auch Standortbestimmungen, Startveranstaltungen, Kaderworkshops, Praxisaufträge, persönliche Beratungen und Unterstützung an.

RAHMENBEDINGUNGEN

Teilnehmende
Verschiedene Zielgruppen/ Zusammensetzungen:
a) fach- und funktionsübergreifend Pflege, Hotellerie, Administration, Technik)
b) Mitarbeitende Pflege und Betreuung mit Fachausbildung
c) Mitarbeitende Pflege und Betreuung ohne Fachausbildung
d) Pflegende mit und ohne Fachausbildung gemischt

Die maximale Anzahl der Teilnehmenden liegt bei 20 Personen

Kursleitung
Die Lehrbeauftragten sind ausgewiesene Spezialistinnen und Spezialisten ihrer Fachgebiete, verfügen über eine breite praktische Erfahrung und führen die Kurse nach den didaktisch-methodischen Anforderungen der Erwachsenenbildung durch.

Ort
Die Institution stellt die benötigten Räumlichkeiten und Medien zur Verfügung.

Kosten
2100.– pro Tag, zuzüglich Kosten für Spesen und Kursunterlagen.

Bestätigung
Den Teilnehmenden werden Ziele, Inhalte und Dauer der besuchten Kurstage schriftlich bestätigt.

Information und Kontakt
CURAVIVA Weiterbildung
Marylène Renggli
Abendweg 1
6006 Luzern
Telefon 041 419 01 96
Telefax 041 419 72 51
m.renggli@curaviva.ch
http://www.weiterbildung.curaviva.ch

Unsere Fachkurse und Lehrgänge zum Thema Palliative Care finden Sie hier.

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln