Demenz

Demenz verstehen - den Menschen sehen

Mit der Inhouse-Weiterbildung zur Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz verhelfen wir der Haltung des personenzentrierten Ansatzes in der Langzeitpflege zum Durchbruch. Inhouse-Weiterbildung ist wirkungsvoll: Einerseits fördern wir die Kompetenzen der einzelnen Mitarbeitenden. Anderseits entsteht eine Kultur in der Institution.

BASISKURS

Teilnehmende
Abhängig von Zielsetzung und Inhalten (wird in vorgängigem Bedarfsklärungsgespräch vereinbart)

Inhalte Kurstag 1 - Grundlagen Demenz

  • Sensibilisierung fürs Thema, Werthaltungen
  • Zahlen/Fakten bezogen auf die Schweiz, gesellschaftliche Veränderung, Nationale Strategie
  • Krankheitsbilder (verschiedene Demenzformen)


Inhalte Kurstag 2 - Personenzentrierte Pflege und Betreuung

  • Personenzentrierte Haltung, humanistisches Menschenbild
  • Vernetzung mit Praxis
  • Alltagsgestaltung/Normalisierungsprinzip

AUFBAUKURSE

Die Aufbaukurse können individuell und je nach Bedarf definiert werden (Inhalte, Dauer)

Teilnehmende
Je nach Ziel und Inhalt ist eine unterschiedliche Zusammensetzung der Teilnehmenden möglich. Zusätzlich empfehlen wir Fallbesprechungen in Teams oder persönliche Beratung.

Aufbaukurs 1
«An einem Strick ziehen - in die selbe Richtung» - Individuelle Pflege ermöglichen durch einen geplanten Pflegeprozess

Aufbaukurs 2
«Demente oder Menschen mit Demenz - den Unterschied machen wir!» - Beziehungsgestaltung und Kommunikation

Aufbaukurs 3
«Mehr verstehen, mehr sehen!» - Herausfordernde Verhaltensweisen einschätzen, verstehen und begegnen

Aufbaukurs 4
«Wo viel verloren wird, ist manches zu gewinnen» - Gerontopsychiatrische Themen, z. B. Depression, Sucht, Wahn

Aufbaukurs 5
«Es ist die Angst, die Grenzen setzt» - Freiheitseinschränkende Massnahmen, Sturzprävention

Aufbaukurs 6
«Auf dem letzten Weg nicht allein sein» - Palliative Care und Demenz

Aufbaukurs 7
«Wenn das Anders-sein anders wird» - Menschen mit Behinderung und Demenz betreuen

Auf Wunsch bieten wir zudem an: Unterstützung bei Standortbestimmungen oder Konzepterarbeitung, Startveranstaltungen oder Kaderworkshops.

RAHMENBEDINGUNGEN

Teilnehmende
Verschiedene Zielgruppen/ Zusammensetzungen:
a) fach- und funktionsübergreifend (Pflege, Hotellerie, Administration, Technik)
b) Mitarbeitende Pflege mit Fachausbildung
c) Pflegemitarbeitende ohne Fachausbildung
d) Pflegende mit und ohne Fachausbildung gemischt

Die maximale Anzahl der Teilnehmenden liegt bei 20 Personen.

Kursleitung
Die Lehrbeauftragten sind ausgewiesene Spezialistinnen und Spezialisten ihrer Fachgebiete, verfügen über eine breite praktische Erfahrung und führen die Kurse nach den didaktisch-methodischen Anforderungen der Erwachsenenbildung durch.

Ort
Die Institution stellt die benötigten Räumlichkeiten und Medien zur Verfügung.

Kosten
2100.- pro Tag, zzgl. Kosten für Praxisauftrag, Spesen und Kursunterlagen

Bestätigung
Den Teilnehmenden werden Ziele, Inhalte und Dauer der besuchten Kurstage schriftlich bestätigt


Nähere Informationen: CURAVIVA Weiterbildung, Marylène Renggli, Abendweg 1, 6006 Luzern, Tel: 041 419 01 96, Fax: 041 419 72 51, m.renggli@curaviva.ch

Unser Kursangebot zum Thema Demenz finden Sie hier.

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln