HF Pflege

Überprüfung und Revision des Rahmenlehrplans (RLP) HF Pflege

Alle fünf Jahre besteht der Auftrag, den RLP Pflege HF zu evaluieren und allfällige Änderungen im Rahmenlehrplan vorzuschlagen. Von 2013 bis 2015 lief dieser Prozess über die Entwicklungskommission RLP Pflege HF, deren Sekretariat die OdASanté führte.

Beurteilung des Anpassungsbedarfs des RLP Pflege HF
Am 28. Januar 2015 hat die Entwicklungskommission Rahmenlehrplan (RLP) Pflege den Anpassungsbedarf am RLP beurteilt. Gleichzeitig definierte sie den Antrag zuhanden der Vorstände von OdASanté und des BGS. Es ist zu erwarten, dass die Überprüfung bald zu einem Abschluss kommt.

Entwicklungskommission empfiehlt kleine Anpassung am RLP Pflege HF
Basierend auf den Ergebnissen der im Frühsommer 2014 bei den Ausbildungsbetrieben und Schulen für Pflegefachfrauen und -männer HF durchgeführten Befragung, der Stellungnahmen der Verbände und der Diskussion anlässlich eines Workshops am 2. Dezember 2014 mit rund 40 Expertinnen und Experten verschiedener Verbände hat die Entwicklungskommission die folgenden Grundsätze verabschiedet: 

  • Den grösstenteils positiven Rückmeldungen im Rahmen der Befragung soll Rechnung getragen werden. Der Rahmenlehrplan soll daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht grundlegend überarbeitet werden.
  • Berufsprofil: Die Entwicklungskommission empfiehlt, für den Moment keine Änderungen an Berufsprofil und Kompetenzen (RLP Kap. 2) vorzunehmen. Die Überprüfung von Berufsprofil und Kompetenzen soll im Rahmen eines übergeordneten, umfassenden Prozesses vorgenommen werden, wenn die gesamte Berufsbildung im Pflegebereich analysiert und diskutiert wird (inkl. Fragen der Abgrenzung FaGe-HF-FH).
  • Arbeitsfelder der Pflege / Kontinuum der Pflege / Praktikumswechsel / Fachvertiefung: Die Organisation der Praktika (insbesondere RLP Kap. 4.5.1) soll überarbeitet werden. Die Ausbildung wird dadurch nicht geändert, aber die Praktika sollen flexibler geplant werden können: Der RLP soll den Bildungsanbietern mehr Freiheit bei der Gestaltung der Praxisausbildung gewähren.
  • Lernbereich Training und Transfer LTT (Verteilung der Lernstunden auf die verschiedenen Lernbereiche): Die aktuelle Regelung (RLP Kap. 4.6, ebenso RLP Kap. 4.4 und 4.6) wird belassen, es soll jedoch eine geeignete Plattform gesucht oder geschaffen werden, um vorhandene Umsetzungskonzepte austauschen, diskutieren und entwickeln zu können.

Weitere Informationen der OdASanté

Kontakt:  Marianne Geiser: Tel. 041 419 72 59

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln